Ardenner

Ardennes horse with harness
iStock / mb-fotos

Der Ardenner – Muskelprotz und Schwergewicht

Die Ardenner sind breite Pferde auf relativ kurzen, stämmigen Beinen. Mit einem mächtigen Rumpf ausgestattet und dazu mit langen, schrägen Schultern sowie einer muskelbepackten Kruppe, sind diese Kaltblüter Kraftprotze, wenn es um Zugkraft geht. Ardenner werden jedoch nicht nur als Zugpferd gezogen. Auch für die Fleischproduktion wird der Ardenner heute wie früher gezüchtet.

Fast alles am Ardenner ist XXL

Bei einer Größe von etwa 155cm bis 162cm Stockmaß liegt das Gewicht zwischen 800kg und 1000kg. Als Mastpferde sind sie allerdings auch wesentlich schwerer. Der Kopf ist meist gerade oder leicht geramst, sehr ausdrucksvoll und wird von einem mächtigen, kurzen Hals getragen. Sie haben einen etwas derben Behang und große, harte Hufe. Die Bewegungen der Ardenner sind frei und raumgreifend. Oft gibt es sie als Braune, gestichelte Füchse oder Schimmel.

Der Ardenner – ein Pferd mit Geschichte

Die Ardenner werden auf das Solutré-Pferd zurückgeführt. Die römischen Legionen, die Ritter des Mittelalters und Napoleons Artillerie verwendeten diese Tiere mit großem Erfolg. Ursprünglich knapp mittelgroß, wurden sie während der Kreuzzüge und des französischen Empire mit orientalischem Blut veredelt. Im 19. Jahrhundert verlangte der Aufschwung der Landwirtschaft und des Transportwesens ein schweres Wirtschaftspferd, und so kreuzte man erfolgreich den Brabanter mit ein.

Die Heimat des Ardenners – Frankreich und Belgien

Ardenner, die wie der Name bereits verrät aus den Hügeln der Ardennen stammen, wurden in viele europäische Länder exportiert und in andere Rassen eingekreuzt. Inzwischen legen die Züchter wieder Wert auf den alten Typ. In Frankreich gibt es seit 1929 ein Stutbuch, in Belgien die Société Royale Cheval de Trait Ardennais. Zu dieser Rasse gehören auch der Trait du Nord, Ausxois und der Schweden-Ardenner.

Rassenmerkmale:

  • Stockmaß: zwischen 155 und 162cm
  • Farben: Schimmel, Braune und gestichelte Füchse
  • Ursprung: Frankreich und Belgien,
  • Hauptzuchtgebiet: Frankreich, Schwede, Belgien, Luxemburg
  • Aussehen / Exterieur: langer, schwerer gut geformter Hals; kraftvolle Schulter; kurzer Rücken; kurze Lendenpartie; kurze, kräftige Hinterhand; kleine, gut geformte Hufe
  • Charakter / Interieur: willig, ausdauernd, kräftig, ruhig, zäh
  • Haupteinsatzgebiet: Zugleistung, Schlachtung

Informationen:
Pfälzer Ardenner
Mathias Vogt
Olenhusen 1d
37124 Rosdorf
Tel.: 0551/782656

 

Schreibe einen Kommentar