Boulonnais

Der Boulonnais ist eine französische Kaltblutrasse, die als sehr ausdauernd gilt. Durch wiederholtes Einkreuzen von orientalischem Blut hat der Boulonnais ein gefälliges Äußeres bei einer Größe von 165cm.

Gezüchtet wird es im Nordosten Frankreichs in der Gegend um Boulogne, wo die Pferde im 17. Jahrhundert ihren Namen erhielten. Früher in zwei Schlägen gezüchtet, dem kleineren, agilen Mareyeur, und dem schweren Zugtyp Dunkerque, ist der Mareyeur so gut wie ausgestorben.

Eigentlich war das Boulonnais Pferd für die Arbeit auf demFeld vorgesehen. Heutzutage ist es aber als Freizeitpferd genauso gut einsetzbar. Es ist für den Reit- und Fahrsport geeignet.

(eingesandt von Elke Ashoff)

Rassenmerkmale:

  • Stockmaß: zwischen 150 und 170 cm
  • Farben: meist Schimmel
  • Hauptzuchgebiet: Frankreich
  • Haupteinsatzgebiet: Zug- , Arbeitspferd
  • Aussehen / Exterieur: edler Kopf; muskulöse, kurze, dicke, Beine
  • Charakter / Interieur: ausdauernd, genügsam, stark, ruhig, aufmerksam

Schreibe einen Kommentar