Colorado Ranger Horse

Diese Rasse vereint die Merkmale eines guten Westernpferdes mit denen seiner orientalisch-spanischenen Ahnen. In den üppigen nordamerikanischen Prärien gediehen zunächst Cayuses, Mustangs oder Kreuzungen mit anderen Rassen, die man als Arbeits- und Kavalleriepferde verwendete. Mit der Intensivierung der Viehzucht wandte man sich edleren Typen zu.

Der Colorado Ranger, einer der seltensten, aber ein hochwertiger Vertreter der Freilandzucht, entstand um 1870. Als Stammväter gelten zwei Hengste, die General Grant vom türkischen Sultan geschenkt erhielt: der Araber Leopard und der Berber Linden Tree. Später wurden auch Quarter- und Vollbluthengste eingesetzt, die Selektion auf Farbe stand immer hinter jener auf Abstammung und Leistung zurück. Seit 1878 gibt es ein Register. Es kommen fast nur Tigerschecken vor mit einer Größe um die 150cm.

(eingesandt von Elke Ashoff)

Rassenmerkmale:

  • Stockmaß: Ca. 155 cm
  • Farben: Tigerschecken
  • Haupteinsatzgebiet: Reit- und Kutschpferd
  • Ursprung- und Haupzuchtgebiet: USA
  • Allgemeines: Kräftige Hinterhand, edel

Schreibe einen Kommentar