Deliboz

Der Deliboz – ein Pferd aus Aserbaidschan

Einige frühe Beschreibungen bezeichnen das Deliboz als das Kasachenpferd Aserbaidschans oder als das Aserbaidschan-Pferd. Für die Zucht wurden Aserbaidschan-Stuten mit Karabagh und Vollblutarabern angepaart. Das Ziel war ein leistungsfähiges und leichtes Pferd. Die Zucht des Deliboz wurde 1943 staatlich, in der Folge wurde sie intensiviert.

Starker Einfluss durch Tersker und Karabagh

Seit den 1950’ern nahm der Einfluss von Arabern und Terskern zu, da das Karabagh-Pferd nun selbst einer strengen Zucht unterstand und rein gezüchtet wurde. Karabagh-Kreuzungen wurden in die Zucht des Deliboz integriert.

Klein, wendig und schnell

Deliboz unterscheiden sich durch einen trockenen, kurzen Kopf mit breiter Stirn, einem kalibrigen Körper mit guter Oberlinie und längerem Rücken. Außerdem zeichnen sie sich durch eine vierte Gangart aus und ihrem besonderen Leistungsvermögen in Distanz und Rennen. Die Größe liegt bei 152cm.

Rassenmerkmale:

  • Stockmaß: Ca. 152 cm
  • Farben: Alle, außer Schecken, oft Schimmel
  • Verbreitung und Ursprung: Region Aserbeidschan
  • Aussehen / Exterieur: mittellanger Hals; gerader, langer Rücken; gut geformtes Fundament; kurzer, trockener Kopf
  • Charakter / Interieur: ausdauernd und schnell
  • Haupteinsatzgebiet: Gebrauchspferd, Distanzreiten
  • Allgemeines: Längsfalte in der Zunge

Schreibe einen Kommentar