Faröer Pony

Das Färöer-Pony

Eine kleine, fast unbekannte Pony-Population lebt auf den Faröer-Inseln. Die Ponys dieser Rasse sind dem Isländer sehr ähnlich, sie weisen aber eine andere Farbverteilung als die modernen Isländer auf.

Bei den Färöer-Ponys kommen fast nur Braune und Rappen vor. Die Pferde lassen sich auf frühe Kelten- und Skandinavien-Importe zurückführen, die die Inseln ab etwa 700 n.Chr. besiedelten.

Rassenmerkmale:

  • Stockmaß: Zwischen 115 und 125 cm
  • Farben: am meisten Braune, Füchse, Schecken, auch Rappen, Falben und Palominos, keine Schimmel und keine Schecken
  • Ursprung und Verbreitung: nur noch wenige auf den Faröer Inseln (gehören zu Dänemark) und liegen im nödlichen Eismeer zwischen Island und den Shetlandinseln
  • Aussehen / Exterieur: sehen den Isländern sehr ähnlich
  • Charakter / Interieur: widerstandsfähig, zäh, robust
  • Haupteinsatzgebiete: Reitpony

Schreibe einen Kommentar