Gotlandpony

Gotland pony grazing in the forest at Lojsta heath. These horses, also called Gotland russ, belong to the only semi-feral breed in Sweden.
iStock / rolf52

Das Gotlandpony – ein Waldpony aus Schweden

Das Gotlandpony stammt aus Schweden, genauer gesagt von der schwedischen Insel Gotland. Dieses Pony, in seiner Heimat allgemein Skogsruss genannt, ist eine uralte Rasse, die auf Gotland seine Heimat hat. Obwohl sich die Rasse  auf der Insel weitgehend ohne fremde Einflüsse hat, steht fest, dass dem Gotlandpony ab und zu fremdes Blut zugeführt wurde. So ist belegt, dass 20 kleine Klepper livländischen Schlages während des Krimkrieges an bäuerliche Züchter verkauft wurden.

Das Gotlandpony – liebenswert und genügsam

Gotland ist wie viele Teilen Schwedens von Waldbestand geprägt. Das Gotlandpony hat sich an seine Umgebung angepasst und fühlt sich im Wald zuhause. Es  ist ein fleißiges Waldpony mit einer Größe von 120cm und wird auch heute noch als leichtes Wagenpferd genutzt. Seine Widerstandskraft gegen klimatische Unbilden sind enorm, es hat eine nie versagende Ausdauer und Energie, eine eiserne Konstitution und ist genügsam. Im Exterieur lässt es an das Highlandpony erinnern, obschon es feinere Gliedmaßen besitzt, die jedoch von außerordentlicher Härte sind. Die Ponys haben ein besonderes Springtalent.

Rassenmerkmale:

  • Stockmaß: Zwischen 115 und 130 cm
  • Farben: Alle, meist Braune, Rappen, Falben, Schimmel, Palomino, häufig mit Aalstrich
  • Ursprung: Insel Gotland (Schweden)
  • Aussehen / Exterieur: Ponykopf; gerades Profil; kurzer, kräftiger Hals; absinkende starke Schultern; recht starker Widerrist; langer gerader Rücken; absinkende Kruppe; schwache Hinterhand; trockenes Fundament; robuste, harte Hufe; volles Langhaar
  • Charakter / Interieur: aufgeweckt, liebenswert, zäh, geduldig, genügsam
  • Haupteinsatzgebiete: Reitpony, Einsatz bei Trabrennen,
  • Allgemeines: gutes Springvermögen

Schreibe einen Kommentar