Ukrainer

Pferd in der Ukraine
iStock/ Nemyrivskyi Viacheslav

Der Ukrainer – edles Kosakenpferd

Die Ukrainer gelten als noble Reitpferde. Dabei sind sie dem Trakehner in vielen Aspekten sehr ähnlich. Der Ukrainer lässt sich zurückführen auf drei verschiedene Rassen. Einerseits auf die ukrainischen Reitpferde der Kosaken, andererseits auf westeuropäische Veredlerhengste und darüber hinaus auf die Rasse Orlow-Rostopchin. Dies waren leichte Reit- und Kutschpferde, die von den Grafen Orlow und Rostopchin gezüchtet und im Jahre 1845 unter dem Doppelnamen vereint wurden.

Ursprung der Rasse

Nachdem die Russische Revolution vorbei war, standen nur noch wenige Orlow-Rostopchiner zur Verfügung. Von der neuen Rasse erlangten die Stammhengste Orlow-Rostopchin ‚Buket‘ und dessen Sohn ‚Bespetschny‘ aus der Trakehner Stute ‚Plastik‘ Bedeutung. Heutzutage gibt es bei den Ukrainern drei Linien, welche unterschiedliche Anteile des Gidran, Vollblutes, Trakehners und des Orlow-Rostopchin führen.

Der Ukrainer – ein hübsches Pferd mit Go

Die Ukrainer haben einen edlen Kopf mit wachen Augen, einen gut formierten Hals mit leichtem Genick. Die Schulter ist genügend lang und schräg. Der Widerrist ist deutlich ausgeprägt, der Rücken etwas lang und mit zuweilen mangelhafter Oberlinie. Die Kruppe ist manchmal abgeschlagen, der Schweifansatz hoch. Die Hinterhand der Ukrainer ist gut bemuskelt. Das Fundament ist ausreichend, jedoch manchmal etwas leicht. Die Hufe sind zuweilen klein, die Fesseln gelegentlich weich. Sie haben keinen Behang und ein feines Langhaar.

In den Grundgangarten haben die Ukrainer eine feine Mechanik, sind ausdauernd und sehr schnell, besitzen oftmals auch gutes Springvermögen. Die Größe liegt bei rund 1,65m Stockmaß, farblich sind es meist Braune, Füchse und Rappen.

 

 

Rassenmerkmale:

  • Stockmaß: Rund 1,65 cm
  • Farben: Braune, Füchse, Rappen
  • Ursprung und Ausbreitung: Ukraine, ehemalige GUS
  • Aussehen / Exterieur: edler Kopf; gut formierter Hals; leichtes Genick; lange schräge Schulter; deutlich markierter Widerrist; etwas langer Rücken, mangelhafte Oberlinie; manchmal abgeschlagene Kruppe; widerstandsfähiges Fundament; kleine Hufe; knappe Gelenke; weiche Fesseln; feines Langhaar
  • Charakter / Interieur: robust, motiviert zu lernen, gutmütig, stark, ausdauernd
  • Haupteinsatzgebiet: Dressur- und Springpferd

Schreibe einen Kommentar