Pferdegedicht: „Abschied nehmen“

Du warst das schönste Pferd im Stall,
das wusste man überall.
Dein Fell war schwarz, wie die Nacht,
das hat mich oft um den Verstand gebracht.
Du warst ein kleiner, frecher Schatz,
beim Reiten machtest du oft einen Satz.
Wir waren Freunde fürs Leben,
und haben uns alles gegeben.
Ich träumte oft du wärst mein,
doch leider sollte es nicht so sein.
Denn als ich Freitags kam in den Stall,
suchte ich dich überall.
Du warst verkauft nach Cux-Hafen,
und würdest von dort noch zu einer größeren Reise starten.
Nach Korea brachte man dich,
du bist für immer verschwunden aus meiner Sicht.
Ich bin sehr traurig und betrübt,
denn ich habe dich doch so lieb.
Doch weiss ich, du hast es in der Ferne bestimmt sehr gut,
und finde deswegen neuen Mut.
Du bist für immer in meinem Herzen,
und ich werde es mir nie mit dir verscherzen…

eingesandt und geschrieben von Nora (14) – in Memory of Dark Boy, der mit 5 Jahren nach Südkorea verkauft wurde. Ich vermisse dich sehr, mein Schwarzer!

Schreibe einen Kommentar