Pferdegedicht: „An mein Pony!“

Oft denk’ ich an die Zeit zurueck, als Du noch bei mir warst.
Es war das allerhoechste Glueck, ich pflegte Dich nur ein Jahr!
Ich hatte Dich so teuflisch lieb, Du warst mein liebster Schatz.
Doch nun bist Du fort von mir, das hab ich nicht getraeumt.

Ich weinte lange, war allein, ich wuenschte Du waerst hier bei mir,
Du wunderschoenes Tier!
Auch heut denk ich noch oft an Dich, an Deinen wachen Blick.

Dein falbes Fell glaenzte nur fuer mich, doch Du kommst nie mehr zurueck.

eingesandt von Anja Voges

Schreibe einen Kommentar