Pferdegedicht: „Calamos“

Eines Tages sah ich dich.
Ich dachte dich will ich.
Schwarz wie die Nacht
standest du da in deiner ganzen Pracht.
Als ich dich so ansah,
war mir sofort klar…
Den einen ,oder keinen!!!
In diesem Augenblick schenkte ich dir mein Herz,
doch ich wusste das du ein Verkaufspferd bist
und mit deiner Liebe großer Schmerz verbunden ist.
Doch trotz dessen ,Pflegte ich dich von da an Tag ein Tag aus
Holte dich immer raus.
Und ich weiß das der Tag kommt an dem wir Abschied nehmen müssen,
Dann werd ich dich noch ein letztes mal küssen.
Voller Schmerz und voller Tränen
werde ich dann Abschied nehmen.
Doch bis dahin werde ich davon Träumen, nicht von dir getrennt zu werden,
denn das Glück soll nicht verderben.
Doch ändern kann es niemand mehr
!!!MEIN HERZ GEHÖRT AUF EWIG DIR!!!

eingesandt und geschrieben von Sahra Boendgen – Von Sarah an ihre große liebe
den schwarzen Teufel Calamos

Schreibe einen Kommentar