Pferdegedicht: „Der Begleiter“

An meiner Seite geht ein männliches Wesen
ist immer für mich dagewesen.
Auf ihn will ich mein Glas erheben,
war mir doch immer treu ergeben.
Und wenn ich auch mal traurig war,
keiner merkts nur ihm war’s klar
Hat mich getröstet immer wieder,
im Lauf des Jahres auf und nieder.
Du fragst von wem ich sprech!
Kannst du’s dir nicht denken?
Doch wenn du glaubst von einem Mann,
so hast du Pech,
-soviel Vertrauen kann nur meinem Pferd ich schenken!

(Unbekannt) eingesandt von Ramona

Schreibe einen Kommentar