Pferdegedicht: „Für mein Pferd Gino“

Hab´Dank mein Pferd für alle Stunden
in denen Du Dich mir geschenkt
in denen wir zwei uns gefunden
St. Georg hat uns wohl gelenkt.

Hab´Dank für ein leises Wiehern am Morgen
und für ein dunkles Schnauben bei Nacht
hab´Dank für Deine Treue und Dein Vertrauen
für all die Freude die Du mir gebracht.

Mein Pferd – Du bist weit fort gegangen,
vielleicht werd´ich es nie verstehen –
doch eines will ich ganz fest glauben
einmal – da gibt´s ein Wiedersehen!

eingesandt von Nicole Gößwein, geschrieben von ihrer Freundin als Nicoles Pferd Gino 5-jährig eingeschläfert werden musste

Schreibe einen Kommentar