Pferdegedicht: „Für mein Pferd – Timmy“

Du bist noch ziemlich kleen
und hast echt noch nichts von der Welt gesehn
Außer so nem SCHEIß Stalle
Der hat noch nicht mal ne Halle
Ihr steht auf einem Meter hohen Mist
Deine Nachbarn stoßen sich fast den Widerrist
Du bist vielleicht nicht der Liebste,aber ich kanns verstehn
Du darfst dich in deiner Box nicht drehen
Ohne das kommt:”Timmy nicht treten!”
Schläge mit der Mistgabel und Tritte, selbst danach
macht sich niemand die Mühe beruhigend auf dich einzureden
Du trittst,buckelst,steigst und beißt
Aber auch das nur wenn du weißt:
“Der nutzt mich nur zum reiten aus,Liebe gibt er nicht”
Diese Leute versuchst du auch abzuschmeißen
Oder halt zu beißen
Du willst und brauchst nur Liebe,
doch wer um alles in der Welt
soll sie dir in diesem Stall,
wo Tritte, Schläge und anschreien
auch als Erziehungsmittel an der Tagesordnung stehen,
geben?
Ich weiß es nicht
aber ich weiß eins:
Komm zu uns
und ich werde dir neben Ferrara alle Liebe,
Zeit und Geduld opfern,
die ich besitze.

eingesandt und geschrieben von Katrin Schwandner

Schreibe einen Kommentar