Pferdegedicht: „Mein treuster Freund“

Mein treuster Freund
Ich konnte ihn zwar nicht mehr reiten
aber dieses war mir egal
manchmal ging ich mit ihn nur spazieren
manchmal 1 oder sogar 2 Stunden
es war wundervoll
jeden tag als ich in den Reitstall ging
wusste ich das sich jemand auf mich freute
doch eines Tages kam ich in den Reitstall
ging zu seiner Box.
Doch da war niemand
kein Pferd.
Ich fragte den Reitstallbesitzer wo er sei
da erzählte er mir
das er auf einem Gnadenhof sei.
Ich weinte 3 Tage lang
bis ich zu der Einsicht kam
das er es dort vielleicht besser hat?!
Manchmal wünsche ich mir
das ich zu seiner Box gehe und er wieder dort steht.
Ich kann dem Stallbesitzer bis heute nicht verzeihen.

eingesandt und geschrieben von Bernert

Schreibe einen Kommentar