Pferdegedicht: „Pferdetraum“

Ob Schimmel, Falbe oder Schecke,
Pferde sind so wunderbar!
Dieser Duft in jeder Ecke,
macht mein Leben sonnenklar.
machen mein Leben lebenswert,
ach was wär ich ohne Pferd.
Gestreckter Galopp am Strand,
für mich leider nur im Traumland.
Das Geklapper der Huf…
Horch ein Ruf.
Da kommt der Reitlehrer, nu,
ist es vorbei mit der Ruh.
Aus der Traum vom Galopp am Strand,
jetzt muss die Mistgabel in die Hand.

geschrieben und eingesandt von Kim Schmit

Schreibe einen Kommentar