Pferdegedicht: „Reite“

Reite, reite was du kannst
so lang du lebst auf Erden.
Heute hier und Morgen dort,
kaum abgesessen wieder fort.
Trab, trab und immer weiter,
ein König ist ein Reiter.
Drum lass nie die Sporen rosten,
Reiten heißt vom Leben kosten!

eingesandt und geschrieben von Maike Dierks

Schreibe einen Kommentar