Pferdegedicht: „Sturmi ich werde dich nie vergessen!“

Dein Leben war nicht immer so schön wie deine letzten Jahre bei mir. Du wurdest geschlagen und getreten.
Du hattest kein Vertrauen zu den Menschen, es hat viel Mühe und Geduld gekostet dein Vertrauen zu gewinnen. Nie hast du mich getreten oder gebissen – du hast mich akzeptiert, genau wie ich dich so geliebt und immer noch liebe so wie du warst. Du warst das schönste Pferd was ich kenne, deine Farbe einmalig, kupferbraun, du hattest die fazinierensten Augen und kompliziertesten Charakter.
4 Jahre bin ich nur dich geritten und wollte auch nur dich, dann wurdest du krank – Artrose.
1 Jahre habe ich dich gepflegt und mich um dich gekümmert. Doch es wurde immer schlimmer – genau am 9.3.2000 durfte ich dich noch ein mal reiten – es war so ein tolles Gefühl ich habe mich zu Hause gefühlt, wir gehörten einfach zusammen.
Doch am 22.3.2000 war es so weit, ich habe dich noch ein letztes mal in der Sonne geputzt mit dir geschmust – ich muste dich dann auf den Hänger führen. Du hast noch einmal gewiehert – von diesem Tag an blieben mir nur noch die Erinnerungen an meinen besten Freund.
Eins habe ich gelernt – DER TOD BEENDET ZWAR DAS LEBEN, ABER NICHT EINE BEZIEHUNG!

eingesandt und geschrieben und gefühlt von Katharina Risch von zur Erinnerung an Sturmvogel

Schreibe einen Kommentar