Fangen

wildpferde-laufen-fangen-reiterspiele

Du kennst „Fangen“ bestimmt noch aus der Grundschule, oder? Mit Deinem Lieblingspferd kannst Du „Fangen“ als Reiterspiel spielen! Für die Pferde, Deine Freunde und Dich ist dieses Reiterspiel eine schöne Beschäftigung mit sehr hohem Spaßfaktor für alle! Probier es mal aus!

  1. Man sollte das Spiel mindestens zu zweit spielen, zu mehreren macht es jedoch mehr Spaß.
  2. Einer Reiter wird zum Fänger ernannt.
  3. Dieser muss nun probieren die anderen Mitspieler zu berühren und hat sie damit „gefangen“ (für eine leichtere Variante ist es auch okay das Pferd zu berühren).
  4. Der Berührte (Gefangene) ist nun neuer Fänger und muss die anderen Mitspieler berühren.
  5. Man kann auch mehrere Spieler zum Fänger ernennen, wenn es zu schwierig wird.

Variationen des Fangenspiels

Fangen mit „Geschwindigkeitsbegrenzung“

Diesmal darf kein Reiter mit seinem Pferd schneller als Schritt gehen. Damit sich keiner in einer entfernt gelegenen Ecke der Halle oder Koppel verstecken kann, zieht das Spielfeld einfach kleiner (z. B. halbe Reithalle).

Fang den Fuchs

Klemmt Euch lose einen ca. einen halben Meter langen Stoffstreifen hinten in den Bund Eurer Reithosen. Das ist der „Fuchsschwanz“. Bestimmt in der Gruppe einen „Jäger“, der die „Füchse“ fangen soll. Ein „Fuchs“ ist gefangen, wenn der „Jäger“ ihm den Stoffstreifen aus dem Bund gezogen hat. Der gefangene „Fuchs“ verlässt das Spielfeld und wartet am Rand auf die nächste Runde. Das Spiel ist zu Ende, wenn der „Jäger“ alle „Füchse“ gefangen hat.

Fangen gegen die Zeit

Diese Variante klappt gut, wenn ihr genügend Reiter seid, um 2 Teams zu bilden: Fänger und Befreier. Setzt Euch für das Fangenspiel ein Zeitlimit, z. B. 5 Minuten und bestimmt wer Fänger und wer Befreier ist. Am besten, wenn ihr gleichmäßig viele Fänger und Befreier habt. Die Fänger müssen versuchen in 5 Minuten möglichst viele Befreier einzufangen. Wenn ein Befreier gefangen wurde, geht er in ein „Gefängnis“ (eine zuvor markierte Zone) auf dem Spielfeld. Aus diesem „Gefängnis“ kann ein der Gefangene befreit werden, wenn ihn ein anderer Befreier am Pferd oder am Körper berührt. Wenn nach 5 Minuten nicht alle Befreier gefangen wurden, gewinnt das Team der Befreier!

Rette Dich auf einen Berg

Definiert einen „Ruhepunkt / Berg“ in der Halle oder auf dem Platz. Wenn ein Reiter oder Pferd sich in diese Zone begibt, ist er dort sicher und kann vom Fänger nicht gefangen werden. Auf dem „Berg“ darf sich aber immer nur ein Reiter oder ein Pferd gleichzeitig befinden und Pause machen. Die Pause darf maximal eine halbe Minute dauern, so dass auch andere Pferde und Reiter die Möglichkeit haben sich auf den Berg zu retten.

Bitte achtet beim Fangenspiel immer darauf, dass ihr nicht zu wild spielt. Das verhindert unnötige Verletzungen bei Euch und Euren Pferden.

Wie hat Dir unser „Fangen“-Spiel gefallen? Wenn Dir das Spiel gefallen hat, teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden. Wenn Du Verbesserungsvorschläge hast, sende uns eine E-Mail an redaktion@welt-der-pferde.de !

Schreibe einen Kommentar