Quadrillen für 4 Pferde

Quadrillen für 4 Pferde



Quadrille 1:

Tete 1. Abt (Sandy) 3 (Sunshine)
Tete 2. Abt (Schecki) 4 (Joe)

· Einreiten im Trab

· auf dem Mittelzirkel geritten (Abteilungen ½ Runde Abstand)

· Aufmarschieren:

  • Teten bei E und B ½-Volte, aneinander vorbeireiten, rechts und links der Mittellinie halten.
  • 3+4 auf der Mittellinie ½-Volte, aneinander vorbeireiten, durch stehende Teten durchreiten, halten
  • Grüßen

· Anreiten im Trab, geradeaus bis zum Hufschlag, linke Hand

  • Eckvolten
  • Teten durch die ganze Bahn wechseln (rh)
  • 3+4 durch die Länge der Bahn wechseln (rh)
  • Teten durch die Länge der Bahn wechseln (lh), 3+4 schließen sich an (wie durch den Zirkel wechseln)
  • ganze Bahn (lh)

· An der langen Seite, einfache Schlangenlinie bis zur Mittellinie (lh)

· Halbe Bahn (lh)

· bei X in Richtung C (Eingang), auf die Mittellinie gehen, nebeneinander, bei C teilen

· An der langen Seite, Volte

· Durch die ganze Bahn wechseln (kreuzen)

· An der langen Seite, einfache Schlangenlinie bis zur Mittellinie (einfädeln)

· Auf die Mittellinie gehen (nebeneinander), kurz vor X Teten Volte (3+4 durchreiten), kurz nach X 3+4 Volte (Teten durchreiten)

· zu zweit auf eine Hand gehen (Sandy außen), 2. Abt. Volte (hinten anschließen)

· Auf den Mittelzirkel gehen, zur Schnecke, Galopp, Trab

· ganze Bahn, auf die Mittellinie gehen, 2. Abt. abkürzen (daneben) 3+4 nach außen ausweichen, in Pfeilformation halten, Grüßen

(eingesandt von Anja vom Reitstall Samosaea in Großziethen (bei Berlin). Dort wurde diese Quadrille auch aufgeführt)

Download der Quadrille (Word- und RTF-Format) hier

Quadrille 2:

Paarweise einmarschieren, sofort teilen

C Mittellinie,  Grußaufstellung (V-förmig) antraben
A teilen
C Mittellliniee, Herzvolte
C teilen; einfache Schlangenlinie, X Anfang kleiner Zirkel
A aneinander vorbei; durch die Ganze Bahn wechseln, kreuzen
C aneinander vorbei
A paarweise Mittellinie
C paarweise rechte Hand; innere Abteilung 2x durch die ganze Bahn wechseln (dabei bei A innen vorbei)
C paarweise Mittellinie, Kleeblatt
A paaarweise linke Hand; innere Abteilung Zirkel, sofort ausrichten
AC Mittellinie, Kleeblett gegeneinander
AC rechte Hand; einfache Schlangenlinie, X Anfang kleiner Zirkel
2x durch die 1/2Bahn wechseln
1/2 Volten entlang der Pfeillinie (jeweils über A bzw. C hinausreiten, dann beginnen)
Abteilung bei C Zirkel, paarweise
C Mittellinie
A teilen, Schlußaufstellung („Kamm“ Anfangspaar weiter und durchziehen)

Quadrille 3:

AX – Je zu zweit hintereinander, einreiten im Arbeitstrab
X – Halten, grüßen
XC – Anreiten im Arbeitstrab
C – Erstes Paar rechter, zweites linker Hand
EB – Rechts bzw. links um, durchkämmen
EB – Rechte bzw. linke Hand, bei Erreichen des Hufschlages hintereinander
AXC – Auf die Mittellinie, Volte
C – Trennen
HXF, MXK – Durch durch die Ganze Bahn (Versetzt)
AXC – Mittellinie, die ersten Volte, die zweiten Kehrtvolte
A u.C – Trennen, Zirkel,
X – Angalloppieren
A, C – Ganze Bahn
MXK, KXM, FXH, HXM – Durch die Ganze Bahn wechseln, einfacher Galloppwechsel, die von A innerhalb, die von C außerhalb der Mittellinie auf A bzw C zu, ganze Bahn
EB – Nebeneinander Schritt
AXC, CXA – Mittellinie
X – Volte bzw Kehrtvolte Richtung A
F u. K – Durch die ganze Bahn wechseln, vor X schräg halten

(eingesandt von Ramona Kaempf)

Quadrille 4:

1. Einreiten im Schritt, auf der Mittellinie tannenbaumförmig aufstellen.
2. Antraben, bei C auseinanderreiten, ganze Bahn.
3. Von Unten durch die halbe Bahn wechseln.
4. Bei C auf die Mittellinie abwenden, und bei X in Richtung B bzw. E abwenden und dann linke Hand.
5. Auf einem Zirkel geritten bei X angaloppieren einmal herum, ganze Bahn.
6. Bei A bzw. C Trab.
7. An der nächsten langen Seite eine 8 reiten und bei erreichen der ganzen Bahn angaloppieren.
8. Auf einem Mittelzirkel geritten einmal herum, bei erreichen der ganzen Bahn Trab.
9. Schlangenlinien durch die ganze Bahn 4 Bogen, bei X 3 Schritte Schritt.
10. Aus der nächsten Ecke kehrt, bei erreichen des Hufschlages Schritt.
11. Halbe Runde im Schritt herum, bei E bzw. B angaloppieren, ganze Runde herum, danach bei E bzw. B Trab und gleich auf einem Mittelzirkel gehen.
12. Kehrtvolte nach innen, dreimal herum, kehrtvolte nach außen einmal herum.
13. Ganze Bahn, durch die ganze Bahn wechseln.
14. An der nächsten langen Seite eine Volte.
15. Hintereinander durch die Länge der Bahn wechseln.
16. Doppelte Schlangenlinie an der nächsten langen Seite.
17. Schachbrett.
18. Auf einem Zirkel geritten zweimal herum, aus dem Zirkel wechseln einmal herum, durch den Zirkel wechseln halbesmal herum, ganze Bahn.
19. An der nächsten langen Seite Tritte verlängern, bei C wieder Arbeitstrab und bei E bzw. B Tritte verkürzen, nächste lange Seite Arbeitstrab.
20. Bei C nebeneinander auf die Mittellinie abwenden bei V bzw. F Halten, Hinterhandwendung, zu C schauen, Grüßen

(eingesandt von Theres und Josefin)

Quadrille 5:

bei C stand – tete A rechte hand, tete B linke hand – im schritt anreiten – M/H antraben, aussitzen – B/E aufeinander zureiten – X in richtung A beide abwenden – A teten trennen, tete A linke hand, tete B rechte hand – F/Kdurch die ganze bahn wechseln, tete A zieht vor – C aneinander vorbeireiten, tete A gibt hufschlag frei – M/H einfache schlangenlinie – A aneinander vorbeireiten, tete A gibt hufschlag frei – K/F volte marsch – B/E durchparieren zum schritt – M/H antraben, aussitzen – C angalloppieren, tete A gibt hufschlag frei – zirkelpunkt, auf den zirkel gehen, 2x, tete A geht innen – x aus dem zirkel wechseln, tete A zieht vor – 2x zirkel, tete B geht innen – tete A bei f /tete B bei K ganze bahn – M/H durchparieren zum trab, leichttraben – bei C tete B gibt hufschlag frei – H/M durch die ganze bahn wechseln, tete A zieht vor – bei A tete A gibt hufschlag frei – E/B volte marsch – H/M durchparieren zum schritt – C durch die länge der Bahn reiten (ohne bei C zu kreuzen !!!) – X halten

(eingesandt von Friederike Funk)

Quadrille 6:

Zwei Abteilungen
Abt. a rechte Hand
Abt. b linke Hand

Aufmarschieren (spitz)

Paarweise anreiten und C trennen

Abt. a rechte Hand
Abt. b linke Hand

Rechts/Links um danach Links/Rechts um (Handwechsel) (Durchschieben)

A auf die Mittellinie paarweise abwenden
A-C auf der Mittellinie eine Volte

ganze Bahn

F/K einfache Schlangenlinie bis zur Mittellinie

ganze Bahn

A Zirkel (gegeneinander)

F/K durch die ganze Bahn wechseln (Reißverschluss)

A auf die Mittellinie abwenden und Paare bilden

C Paarweise linke Hand

C Zirkel (1 œ-mal herum)

X aus dem Zirkel wechseln

A auf die Mittellinie abwenden

Teten bei X halten die 2. Pferde nach außen versetzt dahinter halten

(eingesandt von Susanne Götte)

Wer weitere Quadrillen weiß – bitte Mail an Ines. Danke!

Zurück zu „Welt der Pferde“ Zurück zur Übersicht

letzte Änderung: 27.10.08

Schreibe einen Kommentar