Australisches Stockhorse

A horse muster at Glenworth Valley on the Central Coast Hinterland in NSW, Australia.
iStock / Merrillie

Australisches Stockhorse – zuhause im Outback

Diese Pferde werden seit langen von australischen Cowboys des Outback benutzt. Das Stockhorse lebt immer noch in Herden und hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Vollblut. Die ersten Pferde wurden 1877 von Gouverneur Arthur Philip vom südafrikanischen Kap nach Australien gebracht. Als Arbeits- und Kavalleriepferd eingesetzt, war dieses Pferd das bevorzugte Reittier der indischen Kavallerie. Bekannt ist das Australische Stockhorse auch unter dem Namen Waler. Diesen Namen haben Pferde der Rasse Australian Stockhorse durch den engen Bezug der Rasse zum Bundesstaat New South Wales.

Der Ursprung ähnelt dem Anglo-Araber

Das Australische Stockhorse wurde später im ersten Weltkrieg von Alliierten in großer Zahl eingesetzt. Dieses Pferd entspricht dem Typ des Anglo-Arabers, da es durch die Kreuzung von Arabern und Vollblütern entstand. Ab 1954 wurde das amerikanische Quater Horse vermehrt in die Rasse eingeführt.

Das Australische Stockhorse ist ein sehr vielseitiges Pferd mit gutem Charakter, es ist fügsam, lebhaft, schnell und besitzt eine gute Konstitution. Die Größe liegt bei 144cm bis 164cm, die Fellfarbe ist überwiegend Braun, aber auch alle anderen Farben möglich. Es ist sehr ausdauernd und zäh.

A horse muster at Glenworth Valley on the Central Coast Hinterland in NSW, Australia.
iStock / Merrillie

Das Australische Stockhorse – schick, wohlgeformt und leistungsfähig

Das Australische Stockhorse hat ein qualitätvolles Äußeres, das in gewisser Weise dem Vollblut ähnelt. Im Gegensatz zum Vollblut besitzt es jedoch einen kräftigen Knochenbau und mehr Substanz. Der Kopf ist gewöhnlich attraktiv und edel, mit einer breiten Stirn und großen sanften Augen.

Der Hals ist im Vergleich zum Körper gut proportioniert und schön angesetzt auf guten Schrägen Schultern. Die Brust ist tief, allerdings nicht übermäßig breit. Sein Rücken ist kräftig mit einem rundrippigen Brustkasten. Die Hinterhand ist sehr kräftig und muskulös und die Beine sind kräftig und zäh mit wohlgeformten Hufen.

Rassenmerkmale:

  • Stockmaß: zwischen 145 und 160 cm
  • Verbreitung, Hauptzuchtgebiet und Herkunft: Australien
  • Charakter / Interieur: gutmütig, ausdauernd, schnell, zäh, wendig, mutig, gehorsam und überlegt
  • Allgemeines: sehr vielseitige Pferde, wenig schreckhaft, für jegliche Arten des Reitsports gut geeignet
  • Aussehen / Exterieur: stark ausgeprägter Widerrist; leichten Kopf; meistens gerades Profil; meist langer Hals, der schlank ist und hoch ansetzt
  • Farbe: alle, vor allem aber Braune und Füchse

 

Schreibe einen Kommentar