Pferdegedicht: „Njall“

Du warst das erste Pferd, das ich Putzen durfte,
ein lieber, geduldiger Isländerwallach,
der gerne an den Ganaschen gekrazt wurde.

Ich lernte an dir, ein Pferd zu führen,
ein Pferd zu füttern,
ein Pferd zu pflegen und liebte dich sehr.

Doch dein Rücken war schlimm,
du hattest Hufrehe und Ekzeme,
und für dich galt deshalb ein Reitverbot.

Du lebtest 2 oder 3 schöne Jahre auf der Koppel,
und wurdest geführt und gepflegt,
doch auch für dich gab es einen letzten Weg ohne wiederkehr.

eingesandt und geschrieben von Ulli

Schreibe einen Kommentar