Schweizer Warmblut (Einsiedler)

Horse grazing at sunrise near Meinier, Geneva. Switzerland.
iStock/ Benoit Bruchez

Das Schweizer Warmblut – eine klösterliche Zucht

Das Schweizer Warmblut ist ein leichtes bis mittelschweres Warmblut. Die Rasse hat ihre Wurzeln im Benediktinerstift „Unsere liebe Frau zu Einsiedeln“, weshalb Pferde dieser Rasse auch als Einsiedler oder „Cavallo della Madonna“ bezeichnet werden. Das Kloster, das im 10.Jhd. gegründet wurde, ist durch seine Pferdezucht im Laufe der Zeit über die Grenzen der Schweiz hinaus bekannt worden.

Züchterische Einflüsse

Bis zur Gründung des Gestütsbuches 1784 (von Pater Isidor Moser, welcher die Reinzucht der alten Rasse gewährleisten wollte) wurden Friesen, aber auch spanisches und italienisches Blut eingekreuzt. Im Jahre 1865 wurde der Yorkshire-Hengst Bracken  angekauft und durch seine Söhne Stern, Leu und Gerber wieder hervorragende Qualität in die Rasse eingebracht.

Veredelung des Schweizer Warmbluts

Mit dem zunehmenden Interesse an der Ausrichtung der Zucht am Sport, wurden vermehrt deutsche (Holsteiner) und französische Hengste (Selle Francais) eingekreuzt. Aber auch Vollblüter und Hannoveraner werden immer wieder in die Zucht eingebracht. Eines der wichtigsten Gestüte für diese Zucht ist dabei das Schweizer Nationalgestüt Avenches.

Aussehen und Temperament

Das Schweizer Warmblut ist ein Warmblut leichten bis mittleren Kalibers mit einem harmonischen Gebäude und athletischer Bemuskelung. Sein grader, trockener Kopf sitzt auf einem korrekt geformten Hals an einer schrägen Schulter. Der gut ausgeprägte Widerrist geht in einen etwas langen Rücken über. Der Einsiedler ist bei genügender Tiefe und mittlerer Breite ein im Langrechteck stehendes Pferd.

Das Fundament ist trocken, hart und korrekt und besitzt gute Hufe. Der Einsiedler zeigt große Härte und Ausdauer. Das Stockmaß der Tiere beträgt 160cm bis 175 cm. Farblich herrschen meist Füchse und Braune vor.

 

Rassenmerkmale:

  • Stockmaß: Ca. 160 cm bis 175 cm
  • Farben: meist Füchse und Braune, aber auch alle anderen Farben
  • Ursprung und Verbreitung: Schweiz
  • Aussehen / Exterieur: gerader, trockener Kopf; schräge Schultern; gut ausgeprägter Widerrist; langer Rücken; manchmal knappes, trockenes Fundament; gute Hufe
  • Charakter / Interieur: gutmütig, leicht zu reiten, leistungsfähig
  • Haupteinsatzgebiet: Spring und Dressurpferd

 

Schreibe einen Kommentar